Weingut Emrich-Schönleber Riesling trocken Monzinger Halenberg Großes Gewächs, 2009

Weingut Emrich-Schönleber Riesling trocken Monzinger Halenberg Großes Gewächs, 2009

Was könnte der anspruchsvolle Riesling-Liebhaber unter dem Weihnachtsbaum genießen? Eine Empfehlung von mir ist der 2009er-Halenberg von Schönleber, der sich jetzt in einem interessanten Reifestadium befindet. Zum einen ist es ein immer noch ein jugendlicher und somit spannungsgeladener Riesling, der sich aber nun nach sieben Jahren Flaschenreife öffnet und entspannt und so präsentiert er die typisch komplexe Halenberg-Aromatik. 30 Minuten in der Karaffe tun gut.

Das Bukett wird dominiert von diversen Kräutern, Kaffee, Rauch, röstigen Noten und einer reifen Pampelmuse, dahinter feines Spiel von einer steinwürzigen Mineralität, erste Zeichen von Entspannung und angehender Reife, jedoch ohne jeden Petrolton. Am Gaumen saftig, straff und klar. Im Antrunk Pfirsiche und gelbe Grapefruit, darin verwoben intensive Kräuternoten, die Säure straff bestens eingebunden, guter Zug am Gaumen, die Mineralität salzig, röstige Noten, phenolische Anklänge (hier positiv gemeint), der Wein erhält dadurch Gripp am Gaumen, ohne jedoch bitter zu wirken, sondern es gelingt ein ansprechendes Spiel aus reifer Frucht und herben Noten von der Mineralität und den Kräutern, etwas Tabak, sehr langer und verspielter Nachhall. Der Wein ist jetzt herrlich zu trinken und bietet auch nach dem dritten Glas immer wieder neue Nuancen. Wer nur eine Flasche hat sollte noch zwei Jahre abwarten, bei höheren Beständen Korken raus und genießen.

Vom Weingut, 31 Euro, 93 Punkte (ausgezeichnet), jetzt bis 2025

One thought on “Weingut Emrich-Schönleber Riesling trocken Monzinger Halenberg Großes Gewächs, 2009

  1. Hallo Rainer,
    der Weihnachtsbaum ist zwar schon seit Wochen nicht mehr da, aber ich denke, dass es sich dennoch lohnt, diesen Tropfen zu probieren. Vielen Dank für diesen Artikel. Ich werde mich auf jedem Fall noch um eine Flasche bemühen.

    Bester Gruß

    Boris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.