Weingut Bassermann-Jordan Riesling trocken Deidesheim Kalkofen Erste Lage, 2007

Weingut Bassermann-Jordan Riesling trocken Deidesheim Kalkofen Erste Lage, 2007

Den Jahrgang 2007 haben wir auf diesem Blog bereits öfters besprochen. Auf einer Probe vor gut zwei Jahren viel der Kalkofen durch. Heute habe ich den Wein erneut im Glas und es zeigt sich, dass wir damals eine schlechte Flasche erwischt hatten, denn der Wein ist durchweg ausgezeichnet.

In der ruhigen und gewogenen Nase zeigt sich eine feine Kräuterwürze, gelbe Früchte gebettet auf einer steinwürzigen Mineralität, herrlich frisch, keinerlei Reifenoten. Am Gaumen ein konzentrierter Riesling mit Biss geprägt von einer lebhaften Säure und seinem festen mineralischen Fundament. Die Frucht wirkt saftig, mit der üblichen pfälzer Opulenz, viel frisch aufgeschnittene gelben Früchte, ein Hauch ins tropische gehend. Die herben, frischen Kräuter spielen einen gelungenen Gegenpart, dazu die typisch salz-würzige Mineralität des Kalkofen aufgrund seines Kalkfundaments, die Säure reif und zeigt über den gesamten Verlauf Spannung und sorgt für Trinkfreude, sehr langer und nuacierte Nachhall. Ein ausgezeichneter Riesling, der nun nach neun Jahren seine Herkunft deutlich zeigt und noch viele Jahre mit Vergnügen getrunken werden kann.

Vom Weingut, 25 Euro, 92 Punke (ausgezeichnet), jetzt bis 2022