Koehler-Ruprecht Riesling Kallstadter Saumagen Spätlese trocken, 2010

Koehler-Ruprecht Riesling Kallstadter Saumagen Spätlese trocken, 2010

Die 2010er trockene Spätlese präsentiert sich bereits in ihrer Jugend ungemein animierend mit einer erstaunlich gut eingebundenen Säure. Aber dekantieren sie den Wein 1-2 Stunden vorab, dann zeigt er sich in der Nase bereits herrlich eindringlich mit feinem Zitrusduft, einer tiefen Kräuterwürze und jungen Äpfeln im Hintergrund. Im Mund ist der Wein crisp, von glockenklaren Zitrusaromen durchzogen und einem festen, jedoch bestens integriertem Säurefundament. Eine elegante Süße begleitet den Verlauf, ebenso erneut die Kräuterwürze und erste mineralische Anklänge zeigen sich. Die Harmonie, der Zug am Gaumen und die erquickliche Frische des Weines würden so manchen großem Gewächs gut zu Gesicht stehen. Langes Finish. Das ist allerfeinster, klassischer Riesling mit Biss und Noblesse – ein mustergültiger Vertreter für Riesling im großen Holzfass ausgebaut. Großes Entwicklungspotential.

Vom Weingut, 13,50 Euro, 90-91+ Punkte (ausgezeichnet), jetzt bis 2025