Léon Beyer Pinot Blanc, 2010

Léon Beyer Pinot Blanc, 2010

Leon Beyer Pinot Blanc, 2010 (100 von 1)2010 war auch im Elsass einfach ein großartiges Jahr für Weißweine, insbesonders für die eher säuremilderen Rebsorten, vorausgesetzt der Weingarten blieb von übermäßiger Fäulnis und Botrytis verschont. Zu den erwähnenswerten Weinen zählt auch der einfache Pinot Blanc von Leon Beyer, der ohne Charme mit Plastikstöpsel daherkommt und noch für unter 9 Euro in der Probierstube in Eguisheim gekauft werden kann.

Für einen Weißburgunder eine beinah feinsinnige Nase nach frisch geschnittenen, jungen Birnenspalten, etwas Melone und im Hintergrund ein Hauch Anklänge von Honig und Nüssen. Es bleibt aber insgesamt eine aufgrund ihrer Frische überzeugende Nase, die ohne die übliche Schwere bzw. Breite des Weißburgunder daherkommt. Dies setzt der Wein auch am Gaumen fort, mit seinem mittelkräftigen Körper, seinem saftig, fruchtigen Auftakt, in dem sich bereits das animierende Säurespiel zeigt und dieser Rebsorte den so oft vermissten Kick gibt, die Fruchtaromen nach Melone und Kernfrüchten wirken frisch, beweglich und vermeiden jede Schwere, die Säure mit mildem Biss, sorgt für Frische und Trinkfreude über den gesamten Verlauf und fächert den knapp mittellangen Nachhall sauber auf. Ist selbst für die aktuell warmen Tage auf der Terasse geeignet, auch wegen seiner nur 12,5 % Alk. Rundherum gelungen und zum jetzt trinken.

Vom Weingut, 8,90 Euro, 86 Punkte (sehr gut), jetzt bis 2014