Browsed by
Kategorie: Ribera del Duero

Weihnachtstasting am Chiemsee

Weihnachtstasting am Chiemsee

Jedes Jahr im Dezember treffen sich um die 15 Winefreaks in Frasdorf in dem herrlichen Probenraum der Ungers, die heute sicherlich eine Kapazität in Sachen Bordeaux, Kalifornien und vielem mehr sind. Für mich war es die Premiere und so ließ ich mich einfach überraschen. Insgeheim hoffte ich natürlich auf meinen persönlichen ersten 100-Punkte-Wein. 100 Punkte war auf alle Fälle der Service der Ungers. Flott und bequem wurde man vom Flughafen nach Frasdorf kutschiert, das Hotel passt zum Ort, die Weißwurst,…

Weiterlesen Weiterlesen

Alte Spanier von 1962 bis 2000

Alte Spanier von 1962 bis 2000

Kürzlich hatte ich eher zufällig die Gelegenheit einige große, gereifte Spanier zu verkosten. Wir pilgerten mal wieder nach Oberhausen und Norbert und Wera sorgten wieder souverän für einen unterhaltsamen und überaus genussreichen Abend. Aber nicht zuletzt waren hierfür auch die L`Ermitas, Culmen, Curium und Gran Valtravieso mitverantwortlich. Aber lest selbst… 

Bodegas Emilio Moro Tinto, 2006

Bodegas Emilio Moro Tinto, 2006

Ich fange diesmal von hinten an. Mit dem Fazit. Dies ist ein prima Wein für kalte Tage, einer, den man ohne intellektuellen Diskurs einfach mal gut trinken kann. Nicht allzu fordernd in seinem Auftritt, sondern in seiner fruchtbetonten Art einfach nur (sehr) gut. Spricht den Weinfreund an, er findet genug Substanz zum Verweilen, der Wein schreckt auf der anderen Seite aber auch die unwissende Fraktion nicht weiter ab. Taugt für den Mittwoch wie den Sonntag. So, das als Vorrede, nun…

Weiterlesen Weiterlesen

Bodegas Valduero Reserva, 1999

Bodegas Valduero Reserva, 1999

Durchscheinendes Purpurrot. Die 30 Monate im Holzfass drücken dem Bukett seinen Stempel auf. Durchaus ein ansprechendes Spiel von Zedernholz, Tabak und ein klein wenig Minze. Als Frucht dahinter dunkle, reife Waldfrüchte, ein wenig Schwarzkirsche gepaart mit einer dunklen Kräuterwürzigkeit. Durchaus stimmig komponiert, ohne ganz große Tiefe. Im Mund setzen sich die Eindrücke der Nase fort. Wer kein Holz mag, ist hier falsch. Wiederum viel Zedernholz, dunkler Tabak und auch Kaffeenoten werden dank eines hauchzarten Überzuges von tiefdunkler Schokolade etwas geschmeidiger….

Weiterlesen Weiterlesen

Alejandro Fernandez Pesquera Crianza Tinto, 2004

Alejandro Fernandez Pesquera Crianza Tinto, 2004

Dichtes und undurchsichtiges Purpurrot. In der Nase Schwarzkirsche, rote Johannisbeere, ein Touch Orange, die Nase ist insgesamt sehr frisch, ergänzt durch würzige Toast-Noten. Im Mund dichter, als es die Nase erwarten lässt; wieder Schwarzkirsche, Nougat, ein Küchenkräuterton, etwas Menthol. Der Wein hat viel Zug im Mund, fast schon eine Spur schärfend ist hingegen der Alkohol, am zweiten Abend wirkt er aber milder. Der Wein hat viel Extrakt, ohne dabei ins Süßliche abzugleiten. Am Gaumen fällt der Wein leider in Sachen…

Weiterlesen Weiterlesen