Domaine Alain Burguet Bourgogne Les Pince Vin, 2005

Domaine Alain Burguet Bourgogne Les Pince Vin, 2005

Jugendliches, für einen Pinot Noir recht dichtes, ganz zarttrübes Kirschrot. Die Nase bietet einen herrlich reintönigen Kirschduft von erstaunlicher Eleganz für dieses Qualitätsniveau. Wird von einer fein-staubigen Holzwürze ummantelt, dahinter Waldbeeren und ein Hauch Wildkräuter ala Kerbel. Im Mund von mittlerem Körper mit saftig, klarem Fruchtauftakt nach Kirschen, noch etwas betont junges Holzarrangement, erinnert merkwürdigerweise an Eukalyptus, aber auch an Zedernholz und Schokolade, erneut etwas staubig. Die Tannine sind noch jung, haben also Gripp, fügen sich jedoch gut ein. Markantes, kraftvolles Säuregerüst. Der Wein lebt von seiner animierenden Kirschfruchtigkeit mitsamt gelungener Extraktsüße, die uns über den gesamten Verlauf viel Freude bereitet – da greift jeder gerne erneut zu. Durchaus mittellanger Nachhall, in dem die Tannine etwas trocknen und sich frisch geschnittene Gräser einstellen. Überraschende Basisqualität, zugegebenermaßen von einem Spitzenerzeuger aus Gevrey-Chambertin, noch dazu aus einem sehr gutem Jahr. Sehr gutes PLV, auch im Vergleich zu deutschen Qualitäten.

Vom Fachhandel, 21,50 Euro, 86/87 Punkte (sehr gut), jetzt bis 2017