Eine Reise ins Burgund

Eine Reise ins Burgund

Nachdem ich dieses Jahr begonnen hatte mich bewusster durchs Burgund zu trinken, wurde es Zeit sich einen Eindruck vor Ort zu verschaffen und so ging es eines Samstags im Herbst 2012 früh morgens los und als unerwartet im Taunus auf der Autobahn fünf Zentimeter Schnee lagen, war es schon ein wenig beruhigend die warme Winterjacke im Koffer zu wissen. Kalt waren die Tage im Burgund , zu kalt für die Jahreszeit, oftmals nur einige Grade über Null, dafür strahlte die Sonne  über die meisten Tage von einem wolkenlosen, blauen Himmel und die Luft war herrlich klar. Beste Voraussetzungen für Weinverkostungen und dank meiner Jacke auch zum Spazieren durch die Weinberge. Dieser Bericht beschränkt sich auf die Weinmomente, aber auch ohne Wein ist das Burgund unbedingt eine Reise wert.

Weiter lesen…