Browsed by
Kategorie: Wachau

Weingut Alzinger Riesling Loibner Steinertal Smaragd, 2002

Weingut Alzinger Riesling Loibner Steinertal Smaragd, 2002

Der Steinertal von Alzinger zählt zu den großen 2002er-Rieslingen, die sich derzeit in einem feinem Reifestadium befinden. Bereits mehrfach hatte ich diesen Wein, überwiegend blind, im Glas und jedesmal erreichte er knapp eine große Wertung. Was macht ihn so besonders? Zunächst einmal ist er schnell als gereifter Wachauer Riesling zu erkennen, so kommt er fast ausschließlich im Duft über eine tiefe Mineralik, vor allem getrockneter Zigarrentabak, Jod, Malz und erhitzem Stein, alles sehr verspielt, klar und fast feinsinnig. Trotz seiner…

Weiterlesen Weiterlesen

Emmerich Knoll Riesling Ried Schütt Smaragd, 1999

Emmerich Knoll Riesling Ried Schütt Smaragd, 1999

Einmal im Jahr bin ich beruflich in Las Vegas. Nachdem ich mich beim ersten Mal erfolglos am Glücksspiel versucht habe, gebe ich mein Geld seitdem lieber für gutes Essen aus. Wer einen kulinarischen Reisetipp benötigt: Mit Vegas liegt man nicht verkehrt. Ich lasse mich gerne von Kundigeren korrigieren, aber die 2,5 Meilen Strip zwischen Wynn/Encore und Mandalay Bay dürften in etwa die höchste Dichte an Restaurant-Qualität weltweit aufweisen. Ähnliches gilt für die Weinkarten: Wer gerade eine sechsstellige Summe am Pokertisch…

Weiterlesen Weiterlesen

Weingut Prager Riesling Weissenkirchen Achleiten Smaragd, 2001

Weingut Prager Riesling Weissenkirchen Achleiten Smaragd, 2001

Eine betörend mineralische Nase mit leicht medizinalen Anklängen. Erinnert an erhitzten Stein, Tonboden und Feuerstein, mitten darin auch etwas Heftpflaster, eingetrocknete gelbe Früchte und die Anklänge von Jod und gebrannten Mandeln lassen einen Botrytiseinschlag vermuten. Von Frucht ist da nicht mehr viel, mir fehlt aber auch nichts. Lässt eine gewisse Wucht und Schwere im Mund vermuten, die sich dann erfreulicherweise nicht einstellt. Natürlich verfügt der Wein über eine hohe Extraktdichte, sein Körper ist betont mittelkräftig, aber er ist überraschend klar…

Weiterlesen Weiterlesen

25 Jahre Smaragd – Riesling und Grüner Veltliner aus der Wachau

25 Jahre Smaragd – Riesling und Grüner Veltliner aus der Wachau

25 Jahre Smaragd von 2010 bis 1986 Jahrgangs-Verkostung Riesling und Grüner Veltliner im Rahmen der VieVinum in Wien 2. Juni 2012 Kleiner Redoutensaal, Hofburg Wien Im Rahmen der VieVinum lud die Vinea Wachau zu einer besonderen Verkostung im kleinen Redoutensaal in die Wiener Hofburg ein. 25 Jahrgänge Smaragd zurück bis 1986 standen an. Bis auf einen Weißburgunder standen naturgemäß Riesling und Grüner Veltliner im Fokus. Damit ergab sich hier eine seltene Gelegenheit nahezu die gesamte Schaffensperiode der Vinea Wachau im…

Weiterlesen Weiterlesen

Wachau Jahrgang 2010 – Smaragd-Probe Grüner Veltliner und Riesling

Wachau Jahrgang 2010 – Smaragd-Probe Grüner Veltliner und Riesling

2010 wird in der Wachau aller Voraussicht als ungewöhnlicher Jahrgang eingehen. Ungewöhnlich hinsichtlich der Menge, denn sie war klein, sehr klein sogar und auch ungewöhnlich ob der Charakteristik der Weine. Ursache waren vermutlich die Wetterkapriolen, die die Winzer in diesem Jahr zu überstehen hatten. Ging es noch mit einer dauerhaften Schneedecke bis Ende Februar durchaus üblich los, war der Frühling ungewohnt kühl und regnerisch. Die Marillenbäume blühten erst gegen Mitte bis Ende April und der Austrieb der Reben lies ebenfalls…

Weiterlesen Weiterlesen

Probe zum Reifezustand Großer Gewächse Riesling von 2001 bis 2003

Probe zum Reifezustand Großer Gewächse Riesling von 2001 bis 2003

Kürzlich ergab sich die Gelegenheit eine große Bandbreite trockener Spitzenrieslinge von 2001 bis 2003 binnen weniger Stunden im Glas zu haben. Alle Weine wurden blind serviert, nach jedem Flight wurde aufgedeckt. Zehn erfahrene Rieslingfreaks trafen sich in Engelskirchen und steckten ihre Nase in insgesamt knapp 40 große Gewächse, getrieben von der Neugier wie sich die einzelnen Jahrgänge entwickelt haben und in welchem Reifestadium sie sich aktuell befinden. Es sollte so einige Überraschungen geben. Alle Notizen wurden vor dem Aufdecken verfasst….

Weiterlesen Weiterlesen

Drei Musketiere aus 2002: G-Max, Hubacker und Unendlich

Drei Musketiere aus 2002: G-Max, Hubacker und Unendlich

Im Rahmen einer Probe für große, trockene Rieslinge im gereiften Stadium kamen die vermeintlichen Musktiere aus 2002 gemeinsam in einem Flight (halbblind*) auf den Tisch: G-Max, Unendlich und der von vielen als bester trockener Riesling des Jahres eingestufte Hubacker. 2002 war weder in Deutschland noch in der Wachau ein großes Riesling-Jahr. Der ständige Regen im Oktober vermasselte so manchen Winzer die erhofften Qualitäten. Zum Glück konnten die meisten Winzer, aufgrund der gewonnen Erfahrung aus 2000, Fäulinisprobleme vermeiden, aber viele Weine…

Weiterlesen Weiterlesen

Weingut Prager Riesling Ried Klaus Smaragd, 2007

Weingut Prager Riesling Ried Klaus Smaragd, 2007

Prager, das vermeintlich am wenigsten bekannte Wachauer-Weingut der großen Vier (neben Hirztberger, Knoll und F.X. Pichler), landete bei diversen Blindverkosten, Grüner Veltliner sowie Riesling, regelmäßig ganz oben. Die terroirgeprägten Weine überzeugen oft dank ihres vielschichtigen Geschmacksbildes, der festen, nachhaltigen Mineralik und einer besonders feinen, angregenden Säurestruktur, sowohl in der Jugend als auch im gereiften Stadium. Dies gilt auch für den heutigen Wein. Seit längerem mal wieder ein Riesling aus der Riede Klaus, der die zugesprochenen Möglichkeiten dieser hochgeschätzen Lage überzeugend…

Weiterlesen Weiterlesen

Wieder einmal: Große Rieslinge aus der Wachau

Wieder einmal: Große Rieslinge aus der Wachau

Im Herbst präsentierte ich im Rahmen der Bonner-Weinrunde einen Streifzug durch die großen Wachauer-Rieslinge. 18 Weine standen an, darunter ein Pirat und als Einstieg ein Federspiel von Knoll. Den Wachauern Winzern ist über die Jahre gelungen, was heutzutage alle Anbaugebiete anstreben und nur ganz wenige erreichen: Originalität.  Vorausgesetzt er ist gebietstypisch vinifiziert, erkennt man einen Wachauer Riesling sofort. Dies liegt zu allererst an der geschmacklich sehr eigenwilligen Mineralik. Sie verleiht den Weinen Tiefe, Vielschichigkeit und geht dank seiner cremigen, schmelzigen…

Weiterlesen Weiterlesen

Weingut Knoll Grüner Veltliner Ried Loibenberg Smaragd, 2001

Weingut Knoll Grüner Veltliner Ried Loibenberg Smaragd, 2001

Kräftiges Altgold, hohe Viskosität. Markant pfeffrige Nase mit viel Rauch, Wachs, mürben Äpfeln und leicht angetrockneten Kräutern. Keine Altersnoten, sehr vielschichtig mit einer aufregenden inneren Spannung. Fast aufdringlich, aber keine Anzeichen von Trägheit. Sehr saftiger, kräftiger Antrunk, die enorme Extraktdichte des Weines füllt die Mundhöhle sofort aus. Konsequent trockene Machart, mit einer über den gesamten Verlauf wunderbaren Verschmelzung von Frucht, Mineralität und Säure. Zitruscreme, kandiertes Steinobst, rote Äpfel und vielfältige Küchenkräuter sorgen für Frische im Mund. Ausgezeichnet wird der Wein…

Weiterlesen Weiterlesen